Meghan Harry

Neue Biografie

Meghan & Harry: Die Wahrheit über ihre Liebe

Artikel teilen

In „Finding Freedom“ verraten die Autoren, wie die Beziehung der beiden wuchs.

Die beiden Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand offenbaren in ihrem Enthüllungsbuch Finding Freedom pikante Details. Unter anderem auch, wie die Liebe zwischen Harry (35) und Meghan (38) wirklich begann.

  • Erstes Date. Das erste Treffen der beiden im Londoner Hotel Dean Street Townhouse sei demnach schwierig für den Prinzen gewesen. Meghan sei schwer zu be­eindrucken gewesen. „Ich werde mein Spiel verbessern müssen“, soll Harry gesagt haben. Doch schon nach dem ersten Date sei ihm klar gewesen, dass sie die Frau ist, die er eines Tages heiraten würde. Schon am nächsten Tag soll es ein weiteres geheimes Treffen gegeben haben.
  • Codes auf Social Media. Bei Meghan schien der Funke übergesprungen zu sein. Sie postete immer wieder verschlüsselte Nachrichten mit dem Hashtag #SpikeyMau5 (Namensteil von Harrys Lieblings-DJ). Auch Fotos mit Süßigkeiten, auf denen „kiss me“ stand, soll sie für ihn gepostet haben.
  • Ahnungslose Meghan? Angeblich soll Meghan lange Zeit nicht gewusst haben, dass sie einen Prinzen datet. Harry habe ihr nur erzählt, dass sein Leben manchmal verrückt sei. Erst nach zahlreichen weiteren Treffen habe Harry sie in den Kensington Palace gelotst und sie habe die Wahrheit erfahren. Im gemeinsamen Afrika-Urlaub 2017 soll Harry dann das erste „Ich liebe dich“ gehaucht haben.

Von da an seien die beiden nicht mehr aufzuhalten gewesen. Auch nicht von Harrys Bruder William, der ihn warnte und bat, sich Zeit zu lassen.

OE24 Logo