Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Umjubelter Kurz-Trip

Österreich verliebt in Charles & Camilla

48-stündiger Blitzbesuch versetzte Österreichs Hauptstadt in Begeisterung.

Sie strahlen in die ­Kameras. Schütteln Hände. Winken, lachen, sind völlig ungezwungen. Zwei Tage lang waren der britische Thronfolger Prinz Charles (68) und Ehefrau Camilla (67) auf Stippvisite in Wien und sorgten nicht nur hier, sondern auch im Internet für reinste Jubelstimmung. „Ein entzückendes Pärchen“, schrieb eine Userin auf der Facebook-Seite von oe24.at begeistert, eine andere: „Herzlich Willkommen! Ich mag die zwei!“

Mit Danielle Spera im ­Jüdischen Museum

Nach einem Rundgang in der Wiener Traditionskonditorei Demel und einem Galadinner in der Hofburg am Mittwoch (siehe auch Seite 6) startete der gestrige Tag für den ältesten Sohn von Queen Elizabeth II und seine zweite Ehefrau pünktlich um 10 Uhr im Jüdischen Museum. Von Direktorin Danielle Spera wurde das Prinzenpaar durch die Dauerausstellung geführt, danach sprach das Thronfolgerpaar mit Holocaust-Überlebenden, wie dem Künstler Arik Brauer oder Fußballer Hans Menasse, und Flüchtlingen.

Video zum Thema: Charles und Camilla besuchen Café Demel
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nächste Station: der Wiener Musikverein. Charles und Camilla lauschten hier einer 20-minütigen Probe der Wiener Philharmoniker mit Christian Thielemann am Pult. „Wonderful“, fand der Prinz danach.

Proben im Musikverein, Biowein beim Heurigen

Weinselig. Eindeutiges Highlight des Tages: der Besuch beim Heurigen Obermann in Grinzing. Auf Wunsch von Prinz Charles gab es einen Plausch mit dem Hausherrn Martin Obermann über biologischen Weinbau, einen Besuch im Weinkeller und im Weinberg. „Wir wollten ganz authentisch sein“, erklärt Obermann ÖSTERREICH. Kredenzt wurden Hauswein, Brote und Biokäse.

 

Weiter ging es schließlich zur Spanischen Hofreitschule und zur OSZE – und am Nachmittag um 17.10 Uhr zurück nach London.(mud)