Prinzessin Sofia kassiert Strafzettel

Sie musste zahlen

Prinzessin Sofia kassiert Strafzettel

Adel schützt vor Tadel nicht. Auch nicht, wenn man falsch parkt.

Durch ihre Schwangerschaft scheint Prinzessin Sofia beim Autofahren wohl mit den Gedanken manchmal woanders zu sein. Zwar ist es sehr vorbildlich, dass Carl Philips Ehefrau mit ihrem neuen Elektro-Wagen unterwegs war, doch auf Verkehrszeichen muss sie trotzdem achten. Als sie im Stadtteil Östermalm eine kleine Spritztour unternahm, kassierte Sofia prompt einen Strafzettel.

Kein Vorzug wegen Titel
Was die Prinzessin angestellt hat? Die 30-Jährige stellte ihr Auto laut der schwedischen Zeitschrift Expressen im Parkverbot ab. Das blieb bei einer Polizistin natürlich nicht unbemerkt, die Sofia sofort freundlich auf die Verkehrs-Missachtung hinwies. Da auch Royals bloß Menschen sind, kam das ehemalige Bikini-Model trotz Prinzessinnen-Titels nicht um eine Strafe herum und musste 70 Euro blechen. Doch Sofia versuchte nicht einmal, sich herauszureden, sah ihren Fehler ein und bezahlte die Gebühr ohne zu klagen.

Geburts-Vorbereitungen
In Östermalm befindet sich das private Geburtshaus "Sophiahemmet". Dass sich die hübsche Brünette dort vielleicht über die Geburt ihres Kindes informieren wollte, liegt nahe. Im April 2016 soll das erste Baby mit Ehemann Carl Philip zur Welt kommen. Ob es ein Bub oder ein Mädchen wird, wissen die Eltern in spe angeblich selbst noch nicht.