Sicherheitsrisiko

Terrordrohung vor Kate-&-William-Reise nach Pakistan

Heute treffen Kate und William in Pakistan ein. Es herrscht ein hohes Sicherheitsaufgebot.

Der britische Thronfolger William und seine  Frau Kate  treten am 14.10. ihre Auslandsreise nach Pakistan an. Mehrere Tage wird das Herzogenpaar unterwegs sein, als Erstes steht ein Besuch der Hauptstadt Islamabad auf dem Programm. Danach geht es aufs Land, über 1000 Kilometer weit werden der Duke und die Duchess of Cambridge in Pakistan herumreisen. 

Kate und William: Terrordrohungen

Zwar sind die Mitglieder des britischen Königshauses als umtriebig bekannt, doch dieser Trip birgt besondere Risiken. Im Vorfeld der Reise hat der Palast bereits ein Statement herausgegeben, in dem zu lesen ist, dass dieser Auslandsaufenthalt der Cambridges viele Gefahren birgt. Es soll sogar mehrere Kidnapping- und Terrordrohungen im Vorfeld gegeben haben. Zudem bereisen Kate und William eine Region, in der erst vor wenigen Monaten ein Selbstmordattentäter einen Anschlag verübt hat.

Sicherheitsmaßnahmen

Rund 1000 Polizisten und Soldaten sollen insgesamt für die Sicherheit des royalen Besuches sorgen; ein eigenes Security-Team wird Kate und William nicht aus den Augen lassen. 

Zweck der Reise

Die Reise findet auf Gesuch des Auswärtigen Amtes statt und hat den Zweck, die Verbindung Englands mit Pakistan zu stärken. Kate und William werden auch auf Jugendliche treffen und sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Pakistan beschäftigen.