DSDS-Sieger Thomas Godoj

Tränensäcke

Superstar Thomas Godoj plant eine Schönheits-OP

"Es sieht aus, als hätte ich geschwollene Tränensäcke", ist der Sieger von DSDS mit seinem Aussehen unzufrieden.

Der frischgekürte Sieger von "Deutschland sucht den Superstar", Thomas Godoj, plant eine Schönheitsoperation. "Es sieht aus, als hätte ich geschwollene Tränensäcke oder wäre total übermüdet", sagte der 30-Jährige der "Bild"-Zeitung. Ohne Schminke sehe man einen gelblichen Rand um beide Augen herum. "Das will ich wegoperieren lassen." Ob er auch die Schlupflider straffen lässt, sagte er nicht.

Fetteinlagerungen
Godoj musste sich nach eigener Aussage in der Vergangenheit mehrfach wegen Problemen mit den Nasenneben- und Stirnhöhlen operieren lassen. Aufgrund von Komplikationen bei der Heilung bildeten sich dem Blatt zufolge Fetteinlagerungen unter den Augen, sogenannte Xanthelasmen. "Ich war ziemlich fertig, als ich mich so das erste Mal gesehen habe", sagte Godoj.

Der gebürtige Pole aus Recklinghausen war als arbeitsloser Bauzeichner bisher auf Hartz IV angewiesen. Am vergangenen Samstag gewann er die fünfte Staffel der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" und damit einen Plattenvertrag bei Sony BMG. Seine erste Single "Love is you" erscheint am kommenden Freitag.