Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wegen Corona

Dancing Stars: Mirjam Weichselbraun hört auf

Moderatorin Mirjam Weichselbrauch wird diese Staffel der Dancing Stars nicht moderieren.

Aus für Moderatorin Mirjam Weichselbraun bei "Dancing Stars": In einem emotionalen Posting hat sich die zweifache Mama zu Wort gemeldet und erklärt, warum es ihr nicht möglich ist, die aktuelle Staffel der Tanzshow (weiter) zu moderieren.

Corona: Pendeln für Weichselbraun nicht möglich

Die Moderatorin führt aus, es sei wegen der Corona-Bestimmungen nicht möglich, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen. Bislang pendelte Weichselbraun für die Shows wöchentlich von London nach Wien; derzeit ist das kein mögliches Szenario: "So haben wir das bisher gemacht und das hat super geklappt. Nun wäre es aufgrund der Corona-Sicherheitsmaßnahmen wohl nötig, die gesamte Zeit über, also fast 3 Monate, durchgehend in Wien zu sein. Dies ist mir in meiner Rolle als Mama einfach nicht möglich. Trotzdem verstehe ich natürlich, dass der ORF diese Show so sicher wie möglich produzieren möchte."

Weichselbraun: Tausche nicht Karriere

Wichtig ist es Weichselbraun noch, diese Entscheidung zu begründen. Sie tausche nicht Karriere gegen Kinder damit: "Ich tausche mit dieser Entscheidung nicht meinen Job gegen Mama-sein, beides ging immer Hand in Hand und viele Mütter meistern diese Aufgabe super, aber dafür müssen auch die Voraussetzungen stimmen und dieses Mal ist das eben leider nicht der Fall." Beim ORF bedankt sie sich für die Unterstützung. Sie wolle ganz offiziell einem Kandidaten dieses Mal die Daumen drücken, darauf freue sie sich schon.

Verständnis für Weichselbrauns Situation

Beim ORF bedauerte man in einer der APA übermittelten Stellungnahme, dass Weichselbraun die Moderation für die aktuelle Staffel nicht fortsetzen kann. "Natürlich geht die Familie vor, und wir haben absolutes Verständnis für ihre Situation", so der Sender. Wer nun an der Seite von Klaus Eberhartinger durch die Sendung führen wird, werde man "so bald wie möglich" bekannt geben.

Dancing Stars: Die Teilnehmer

Zu den Teilnehmern der diesjährigen Staffel der ORF-Erfolgsshow, deren erste Folge am 6. März noch über die Bühne gehen konnte, gehören u.a. die Schauspieler Edita Malovcic und Christian Dolezal, Fußballlegende Andreas Ogris, Ski-Weltmeisterin Michaela Kirchgasser und Sopranistin Natalia Ushakova. Im Vorjahr sicherte sich Ex-Skirennläuferin Lizz Görgl den Titel als "Dancing Star".
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liebe Dancing Stars Fans, Ich hätte die Fortsetzung unserer aktuellen Dancing Stars Staffel gerne moderiert, aber leider muss ich Euch sagen, dass ich diesmal nicht dabei sein werde. Ich bin zweifache Mama. Lola ist jetzt ein Jahr alt und meine große Tochter Maja geht in die Schule. Wie so viele Kinder, musste sie bereits die letzten Wochen des vergangenen Schuljahres zu Hause lernen. Das war für Eltern, aber vor allem auch für Kinder nicht einfach. Im September geht die Schule-erstmal-wie geplant wieder los. Das wäre kein Problem, wenn ich, so wie in all den Jahren zuvor, für Dancing Stars wöchentlich nach Wien und wieder zurückreisen würde. So haben wir das bisher gemacht und das hat super geklappt. Nun wäre es aufgrund der Corona-Sicherheitsmaßnahmen wohl nötig, die gesamte Zeit über, also fast 3 Monate, durchgehend in Wien zu sein. Dies ist mir in meiner Rolle als Mama einfach nicht möglich. Trotzdem verstehe ich natürlich, dass der ORF diese Show so sicher wie möglich produzieren möchte. Meine Tochter für die Zeit der Show aus der Schule zu nehmen, wäre für sie nicht gut. Auch so lange von ihr getrennt zu sein, kommt nicht in Frage. Ich würde diese Show also auf Kosten des Wohlergehens meiner Kinder moderieren, und eines ist für mich klar: Keine Show der Welt ist das wert. Für dieses Verständnis, das auch der ORF zeigt, möchte ich mich herzlich bedanken. Ich tausche mit dieser Entscheidung nicht meinen Job gegen Mama-sein, beides ging immer Hand in Hand und viele Mütter meistern diese Aufgabe super, aber dafür müssen auch die Voraussetzungen stimmen und dieses Mal ist das eben leider nicht der Fall. Ich wünsche allen Beteiligten der Show und allen Dancing Stars Fans eine tolle Zeit. Unterhaltung ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je und Dancing Stars ist Unterhaltung in ihrer besten Form. Ich freue mich auf die kommenden Projekte und darauf, diesmal auch einem Lieblingspaar ganz offiziell die Daumen zu drücken. ❤️❤️❤️

Ein Beitrag geteilt von Mirjam Weichselbraun (@mirjam.weichselbraun_official) am