Dancing Stars

Aufregung

Schummelei bei ORF-Tanz-Profis?

Dancing-Stars-Attacke: Die Profi-Tänzer dürften eigentlich nicht unterrichten.

Engelsgeduld und gute Nerven sind Grundvoraussetzung für ihren Job: Die Parkettprofis Vadim Garbuzov, Rosi Wieland und Willi Gabalier bringen Woche für Woche Frenkie Schinkels, Petra Frey und Co. zum Tanzen. Doch dürfen sie das überhaupt?

>>Stimmen Sie ab! Welches Paar soll die Show gewinnen?

Diashow: Dancing Stars: Bilder der zweiten Show

Keine Lizenz
Das Seitenblicke-Magazin ortet in seiner neuen Ausgabe: Sieben der zwölf Profis – Willi Gabalier, Anna Chalak-Bock, Vadim Garbuzov, Roswitha Wieland, Florian Gschaider, Kathrin Menzinger und Babsi Koitz – fehlt streng genommen die erforderliche staatliche Lizenz.

Frenkie Schinkels’ Tanzpartnerin Rosi Wieland kontert in ÖSTERREICH: „Ich werde weltweit eingeladen, um Workshops zu leiten. Die Prüfung ist nur notwendig, wenn man eine Tanzschule eröffnen will – und das habe ich nicht vor.“

ORF steht hinter Profis
Auch der ORF verteidigt seine Tanzlehrer: „Da es sich bei Dancing Stars um keinen Tanzkurs handelt, ist die Konzession als Tanzlehrer oder Tanzlehrerin nicht verpflichtend. Die Profis zeichnen sich durch ihre jahrelange Erfahrung im professionellen Tanzsport aus.“