Thomas Gottschalk

Kein Comeback

Gottschalk über "Wetten, dass..?"-Aus

"Habe es nicht fertig gebracht, einzuschalten", gesteht der Moderator.

Als die letzte Show von "Wetten, dass..?" über die Bildschirme flimmerte, verfolgten 9,27 Millionen Menschen im ZDF die von Lanz deutlich überzogene Show, 760.000 Zuschauer waren im ORF mit dabei. Nur einer brachte es nicht übers Herz, am 13. Dezember 2014 den Fernseher einzuschalten: Thomas Gottschalk.

Trauer
"Ich habe es nicht fertiggebracht einzuschalten. Ich habe meine große Liebe zwar aus freien Stücken verlassen, aber dass sie dann so schnell dahingewelkt ist, habe ich ihr nicht gewünscht", gesteht der ehemalige Moderator der Wett-Show gegenüber der Bild-Zeitung. "Ich weiß, dass Frank zugeschaut hat. Als die letzte Sendung lief, habe ich ihm eine SMS geschrieben, in der ich mich bei ihm für die Chance meines Lebens bedankt hab", erzählt Gottschalk.

So sehr die beiden "Wetten, dass..?" auch nachtrauern, an ein Comeback der Show glauben weder Gottschalk noch Frank Elstner. "Ich spiele nicht gerne den Propheten, aber wenn ich die Wahl hätte, sechs Richtige im Lotto zu gewinnen oder den nächsten Sendetermin von "Wetten, dass..?" vorherzusagen, würde ich mich für Lotto entscheiden", meint Elstner. Auch Gottschalk ist pessimistisch. "Die Auferstehung von Toten ist eine eher seltene Angelegenheit. Trotzdem gibt es eine Menge Leute, die daran glauben."

Diashow: Das Ende von Wetten, dass..?

Markus Lanz, Til Schweiger und Samuel Koch

Markus Lanz, Til Schweiger und Samuel Koch

Ben Stiller und Elton

Wotan Wilke Wöhring und Jan Josef Liefers als Wettpaten

Otto Waalkes, Bully Hörbig und Elton bei Markus Lanz auf der Couch

Til Schweiger: Selfie mit dem Nikolaus

Markus Lanz mit Kati Witt

Markus Lanz mit seiner Frau Angela

Markus Lanz