promis

"Promis unter Palmen"

Mobbing-Skandal: Mega-Shitstorm für Sat1

Die gestrige Sendung von "Promis unter Palmen" erreichte einen neuen Tiefpunkt. 

Seit mittlerweile vier Wochen wird den Sat1-Zusehern jeden Mittwochabend Pöbel-Trash vom feinsten serviert: derb, peinlich, zum Fremdschämen aber dennoch unterhaltsam – so das wöchentliche Urteil der Zuseher. Doch gestern gegen 21:30 kam dann der Wendepunkt.

Zur Erklärung: Bei „Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles“ stellen sich 10 Prominente, die gemeinsam ihr Dasein in einem thailändischen Sommerhaus fristen, diversen Challenges, die dann über ihren Verbleib im Haus entscheiden. Woche für Woche muss ein Bewohner das Haus verlassen, dem Gewinner winken am Ende für die ganzen Strapazen 100.000 Euro.

Eine der prominenten Bewohnerinnen ist Claudia Obert: Die Münchner Gesellschaftsdame mit eigener Modeboutique sorgt seit dem ersten Tag immer wieder für Aufregung im Haus, sie rülpst, sie trinkt, sie hat Spaß – ganz zum Ärger ihrer prominenten Mitbewohner die sich mehrheitlich von Beginn an ihr aufrieben. Vor allem heftig ausgetragenen Streitigkeiten zwischen Frau Obert und Lästerschlange Desiree Nick sorgten bei den TV-Zusehern für offene Münder. Doch als sich gestern in Folge vier die gesammelte Promi-Truppe auf Frau Obert stürzte, wurden eindeutig Grenzen überschritten.

Die Mobbing-Szene, die Beschimpfungen und Psycho-Terror gegen Claudia Obert beinhaltete, sorgte nur wenige Minuten nach Ausstrahlung für einen Mega-Shitstorm auf den Social Media Plattformen.

© oe24
postings
× postings

© oe24
postings
× postings

© oe24
postings
× postings

© oe24
postings
× postings