Prinz Frédéric sucht Prinzessin im TV

ProSieben-Show

Prinz Frédéric sucht Prinzessin im TV

Der Blaublüter sucht nach Gina-Lisa Lohfink Nachfolgerin.

Der deutsche Adelige, Prinz Frédéric von Anhalt, zeigt sich in Spendierlaune. Und zwar möchte er wieder einmal seinen Namen und damit auch den Adelsstand weitergeben. Nach Edelmännern wie Marcus Prinz von Anhalt, Oliver Prinz von Anhalt und Michael Prinz von Anhalt soll nun ein weibliches Wesen in die Gunst einer Adels-Adoption kommen. Und genau aus dem Grund hat sich der Prinz gemeinsam mit dem deutschen TV-Sender ProSieben ans Werk gemacht und an einem neuen TV-Konzept getüftelt.

"Wannabe Princess" steht in den Startlöchern
Heraus gekommen ist dabei dies Show "Wannabe Princess". In einem Gespräch mit der deutschen Zeitschrift "Bunte" hat er über sein neues TV-Baby geplaudert. "Ich habe gerade für ProSieben eine Reality-Show gemacht. Die Sendung soll ‚Wannabe Princess´ heißen. Zehn Kandidatinnen treten gegeneinander an, die Gewinnerin adoptiere ich dann. Das ist eine sehr schöne Geschichte mit ganz vielen Facetten. Die Mädels müssen einkaufen gehen und Sport machen und so weiter. Ein super Sache". Einkaufen gehen und Sport machen - klingt ziemlich nach Möchtegern-Prinzessin, da machen wir uns mal nichts vor. Die potenziellen Prinzessinnen "kommen aus allen Schichten und sind sehr interessant", erklärt der Blaublüter schon einmal vorab über das Prinzessinnen-Casting.  Im August soll mit "Wannabe Princess" die Prinzessinnen-Suche auf ProSieben beginnen.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×