Schwarzjirg: Darum fast zu spät im TV

Ärgerliche Panne

Schwarzjirg: Darum fast zu spät im TV

Die "Café Puls"-Moderatorin schaffte es gerade noch in die Sendung.

Live-Formate im TV sind so eine Sache. Einerseits kann man dadurch brandaktuell agieren, andererseits gibt es eine feste Zeit... Und diese hätte "Café Puls"-Moderatorin Bianca Schwarzjirg am 2. Mai in der Früh fast nicht einhalten können. Denn sie wäre beinahe in einem Urlaubsparadies festgesessen...

Teurer Flug

Bianca verbrachte das Wochenende auf Mallorca, tankte auf, genoss die Ruhe in versteckten Ecken der Insel. Am Sonntag kam sie zum Flughafen, wollte einchecken, als der Mitarbeiter ihr eröffnete, dass sie zu spät dran sei. Bianca fiel aus allen Wolken, hatte sie sich doch die vermeintlich richtige Zeit im Kalender eingetragen. Daraufhin wollte sie umbuchen, doch Fehlanzeige. Kein Platz mehr in einer Maschine nach Wien!  Kurz darauf fand ein Mitarbeiter noch einen Lufthansa-Flug. Um stolze 1.000 Euro. Die Moderatorin hätte diesen Preis bezahlt, da sie ja zum Sender musste. Doch Schwarzjirg versuchte noch einmal bei Flyniki ihr Glück, telefonierte mit einem Mitarbeiter, der ihr tatsächlich helfen konnte, noch einen Platz um 530 Euro zu ergattern. So schaffte sie es nach Wien und schließlich pünktlich ins "Café Puls", wo noch keiner von ihrer aufregenden Reise eine Ahnung hatte.