Udo Jürgens

Spitzelaffäre

Udo Jürgens von Stasi bespitzelt

1976 trat er in DDR-TV-Show auf: "Kämpfer"-Truppe im Publikum.

Passend zu "20 Jahre Mauerfall" enthüllt Bild die Stasi-Akte von Udo Jürgens (75). Auszug: Als er 1976 in der DDR-TV-Show Ein Kessel Buntes in Ost-Berlin auftritt, sitzt eine 25 Mann starke "Kämpfer"-Truppe im Publikum, um sofort einschreiten zu können, falls es zu "politischen Provokationen" kommt.

"War uns klar"
Auslöser für die Aktion: Liedermacher Wolf Biermann wurde zwei Wochen vor der Sendung ausgebürgert. Man fürchtete, Jürgens würde sich dazu bei seinem Auftritt äußern. Während des ganzen Aufenthalts wurde Jürgens überwacht, Gespräche im Hotel Unter den Linden bespitzelt. Jürgens: "Natürlich war uns klar, dass wir auf Schritt und Tritt überwacht werden. Trotzdem war es ein großes emotionales Erlebnis."