Checkliste

Welche Gartenarbeiten im April anstehen

Teilen

Der Frühling ist endlich da! Damit der Garten auch im Sommer wunderschön erstrahlt, sollten Sie schon jetzt einige Dinge in Angriff nehmen.

Die milden Temperaturen und ersten Sonnenstrahlen locken uns an die frische Luft. Diese Tage können wir dafür nutzen, um ein paar Dinge auf der Garten-Checkliste abzuhaken. Denn schon jetzt sollten wir unsere grüne Oase auf den Sommer vorbereiten. 

Gartenarbeit im April: Rasen pflegen  

Im April sollte der Rasen regelmäßig gemäht werden. Der Rasen sollte dreieinhalb bis vier Zentimeter hoch wachsen, im Schatten empfiehlt sich bis zu fünf Zentimeter. Vertikutieren sollte man den Rasen erst nach den Eisheiligen, da bis dahin noch die Gefahr von Frost besteht und die Lücken, die beim Vertikutieren entstehen können, bei zu niedrigen Temperaturen nicht zuwachsen.

Auch das Düngen im April ist wichtig, zum Beispiel mit Frühjahrsdünger, um den Pflanzen einen guten Start in die Wachstumsperiode zu ermöglichen. 

Gartenarbeit im April: Pflanzen pflegen

Im April wollen viele Pflanzen endlich wieder aufblühen. Dafür hält der Garten für Hobygärtner:innen einige Aufgaben bereit: Pflanzen müssen vorgezogen, ausgesät oder gepflegt werden. Einige tragen sogar schon Früchte, die auf die Ernte warten. 

Zwiebelblumen sorgen im April für Farb-Akzente im Garten:

Stauden und Zwiebeln

  • Entfernen Sie verblühte Blüten von Stauden und Zwiebeln
  • Nach dem Verpflanzen oder Teilen von Stauden ist eine Bewässerung erforderlich
  • Düngen Sie Polsterstauden, jedoch in Maßen
  • Beginnen Sie im zweiten Standjahr damit, Lilien mit Flüssigdünger zu versorgen

Tulpen, Narzissen sowie Hyazinthen lassen den Garten jetzt erstrahlen:

Rosen und Blumen im Kasten

  • Schneiden Sie verblühte Blüten von Rosen und Blumen in Kästen ab
  • Achten Sie besonders auf die Bewässerung bei Neuanpflanzungen und bereits bestehenden Pflanzungen
  • Entfernen Sie vertrocknete oder erfrorene Triebspitzen
  • Binden Sie Triebe an Rankhilfen, wenn nötig
  • Schneiden Sie Edelrosen, Polyantha- und Floribundarosen
  • Entfernen Sie trockene Triebspitzen von Strauch- und Kletterrosen und lichten Sie sie aus
  • Binden Sie Kletterrosen fest
  • Düngen Sie alle Rosen

Neu Pflanzen im April aussäen oder umsetzen?

Eine der wichtigsten Gartenarbeiten im April ist das Setzen neuer Pflanzen. Dafür müssen zuerst die Beete vorbereitet werden:

  1. Vorab Wild- und Unkräuter aus den Beeten entfernen
  2. Dann den Boden auflockern – am besten mit einer Hacke
  3. Verrotteten Kompost in den Boden geben und einarbeiten

Einige bereits vorgezogene Pflanzen können nun im Freien eingepflanzt werden. Falls die Vorarbeit auf der Fensterbank vernachlässigt wurde, ist es auch möglich, die Pflanzen direkt im Beet auszusäen. 

Anfang April Mitte April Ende April
Koriander Frühkartoffeln Paprika
Petersilie Karotten Melanzani
Dill Schwarzwurzel Brokkoli
Gartenkresse Rettich Kohlsprossen
Bohnenkraut Wirsing   
Maggikraut Weißkraut  

Zudem können den ganzen April über folgende Pflanzen gesät oder umgesetzt werden:

  • Erbsen
  • Spinat
  • Kopfsalat
  • Mangold
  • Pflücksalat
  • Lattich
  • Schnittlauch
  • Steckzwiebeln
  • Artischocken (allerdings tragen diese erst in der kommenden Saison Früchte)

Was kann man im April im Garten ernten? 

Im April lässt sich auch schon einiges im Garten ernten:

Aus dem Beet

  • Spargel
  • Frühlingszwiebel/Lauch
  • Rhabarber
  • Porree
  • Junger Spinat

Aus dem Gewächshaus

Radieschen Gurken  Kohlrabi Rucola Karfiol Kopfsalat Feldsalat

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.