Das ist laut Martha Stewart die perfekte Küchenfarbe

Interior Design

Das ist laut Martha Stewart die perfekte Küchenfarbe

Teilen

Die amerikanische Star-Köchin und Haushaltsikone Martha Stewart verrät, welche Farbe ein Küche haben sollte, um auch nach vielen Jahren modern und zeitlos auszusehen.

Eine Küche zu renovieren ist einer der schwierigsten Prozesse beim Einrichten. Denn anders als beim Auswählen einer Wandfarbe oder eines Sofas ist diese Entscheidung nicht so leicht veränderbar. Daher will der richtige Küchenstil wohl überlegt sein – schließlich wird sie für lange Zeit Teil des eigenen Zuhauses sein.

Zur Inspiration für die ideale Küche findet man online tausende tolle Bilder, Profi-Tipps und endlose Schauräume in Küchenstudios. Doch, wem vertraut man am besten? Der eigenen Lieblingsfarbe? Den Experten und Expertinnen? Da hören wir lieber auf eine bessere Quelle: Ein tolles Gespür für Trends, große Expertise für Interior und Kochen sowie jahrelange Erfahrungen mit der eigenen Küche, all das vereint die amerikanische TV-Köchin und Unternehmerin Martha Stewart. Vor Kurzem teilte die Köchin ihre Empfehlung für die perfekte Küchenfarbe.

Das ist die ideale Küchenfarbe laut Martha Stewart

Die 82-Jährige verriet dem Magazin Homes & Gardens die ihrer Meinung nach beste Farbe für jede Küche: Bedford Gray. Die Farbe stammt aus ihrer eigenen Farblinie und ist ein warmes Grau mit leicht beigen und grünen Untertönen. Der mittlere Ton macht die Farbe weniger kalt als viele klassische Grautöne und lässt es wundervoll mit verschiedenen Braun- und vor allem Holztönen harmonieren. Und genauso kombiniert die TV-Ikone auch ihre Küche. So verriet sie dem Magazin: "Meine Küchenschränke sind mit grauen Rahmen versehen. Alle Einbauschränke haben dieselbe Farbe und die Schranktüren und Schubladen sind aus wunderschön gemasertem Ahorn gefertigt."

Das ist laut Martha Stewart die perfekte Küchenfarbe
© Getty Images
× Das ist laut Martha Stewart die perfekte Küchenfarbe

Drei weitere Tipps der Expertin

Obwohl Martha Stewart ihre Küche bereits vor 20 Jahren so designte, wirkt die Küche auch jetzt noch modern. Das beweist nicht nur die raffinierte Farbwahl, sondern auch die der Griffe und Knöpfe. Denn diese sollten nicht nur praktisch sein, sondern ebenfalls klassisch aussehen. Hier rät die Expertin: "Ich mag kleine Griffe, an denen sich Dinge nicht so leicht verfangen“. Wählt man diese in einer dezenten Farbe, sind sie nicht nur praktisch, sondern auch unauffällig, was sie ideal für eine zeitlos wirkende Küche macht.

Ein weiterer Tipp: Unbedingt simple Designs in der Küche wählen. Auch wenn es wunderschöne Schranktüren mit Zierleisten und Co. gibt, in der Küche sollten Sie immer auf Einfachheit und vor allem glatt schließende Fronten achten. Auch Martha Stewart weiß, es gibt nichts Schlimmeres, als etwas zu verschütten und dann nicht nur die Arbeitsplatte und den Boden wischen zu müssen, sondern auch die Innenseite von Schränken sowie möglichen Zierleisten mit vielen kleinen Fugen und Ecken. Die beste Wahl ist also ein schlichtes Design.

Natürlich spielt auch Stauraum in der Küche eine entscheidende Rolle. Schließlich soll von Geschirr bis Gläser und von Marmelade bis Mais alles praktisch verstaut werden. Hier setzt Martha Stewart vor allem auf offene Regale. Diese machen das Erreichen von allem einfach und wirken, auch wenn sie bis hoch an die Decke reichen, deutlich luftiger als Oberschränke. So nutzen Sie die Deckenhöhe in der Küche deutlich effizienter und haben gleichzeitig tolle Möglichkeiten das Geschirr oder hübsche Vorratsdosen als Deko zu verwenden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.