Tipps und Tricks: Kaffeemaschine reinigen und entkalken

Wie geht es richtig?

Tipps und Tricks: Kaffeemaschine reinigen und entkalken

Teilen

Zu Wochenbeginn ist die Kaffeemaschine im Dauerbetrieb. Umso wichtiger ist es, die Kaffeemaschine regelmäßig zu reinigen. Erfahren Sie, wie das bei Siebträgermaschinen, Vollautomaten und Co. funktioniert.  

Kaffee zählt zu den absoluten Lieblingsgetränken der Österreicher:innen. Zwei bis drei Tassen trinken wir hierzulande täglich. Das bedeutet: Unsere Kaffeemaschinen sind im Dauereinsatz. Und: Je mehr sie benutzt werden, desto mehr müssen sie auch gepflegt werden. Was für Kaffeeliebhaber:innen zuerst nach einer schlechten Nachricht klingen mag, ist eigentlich ganz einfach. Wie leicht es ist, seinen Kaffeekocher sauber zu halten, verraten wir hier.

3 Gründe, warum Sie die Kaffeemaschine regelmäßig putzen sollten

Wir bereits bereits betont, ist es wichtig seine Kaffeemaschinen regelmäßig zu pflegen. Doch wieso eigentlich? Was soll schon passieren, wenn man die Maschine nicht allzu oft putzt? Tatsächlich ist die Antwort darauf: Eine Menge kann passieren.

  1. Hygiene: Kaffeemaschinen hinterlassen Rückstände, die in Kombination mit Feuchtigkeit zu Bakterien- und Schimmelbildung führen können. Dies stellt ein Gesundheitsrisiko dar.
  2. Geschmack: Kalkablagerungen beeinflussen den Geschmack des Kaffees negativ. Stark verkalkte Maschinen können dazu führen, dass der Kaffee wässrig und bitter schmeckt – ein unangenehmer Geschmack für Kaffee-Fans.
  3. Energieverbrauch: Wer seine Kaffeemaschine regelmäßig entkalkt, schmeckt nicht nur den Unterschied, sondern spart gleichzeitig Energie. Die Kalkschichten sorgen dafür, dass die Maschine länger zum Aufheizen braucht.  

Tipps und Tricks: Kaffeemaschine reinigen und entkalken
© DeLonghi
× Tipps und Tricks: Kaffeemaschine reinigen und entkalken

So gelingt die Reinigung Ihrer Kaffeemaschine

Das Angebot an Kaffeemaschinen, die Kaffee bestmöglich zubereiten sollen, ist vielfältig. Jede Kaffeemaschine muss von außen und von innen gereinigt sowie regelmäßig entkalkt werden – und das spätestens alle zwei bis drei Monate. So unterschiedlich jede Maschine gesäubert werden muss, ist das Vorgehen beim Putzen der Außenflächen bei allen gleich. 

Von außen reinigen Sie die Masche am einfachsten mit einem feuchten Tuch. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können zusätzlich Spülmittel oder Hausmittel wie Natron und Backpulver verwendet werden. Wischen Sie die Kaffeemaschine anschließend mit einem trockenen Tuch ab. Auch der Kaffeeauslauf kann durch Ablagerungen und Kaffeepulverreste leicht verstopfen. Am besten reinigt man diese Öffnungen von außen mit einer Nadel oder einen feinen Bürste, dafür sind auch unbenutzte (!) Zahnbürsten geeignet. Wichtig: Denken Sie vor der Reinigung daran, den Netzstecker des Geräts zu ziehen.

Tipps und Tricks: Kaffeemaschine reinigen und entkalken
© DeLonghi
× Tipps und Tricks: Kaffeemaschine reinigen und entkalken
  • Filterkaffeemaschinen: Äußere Flächen mit einem feuchten Lappen reinigen, hartnäckige Verschmutzungen mit Spülmittel oder Natron behandeln. Das Innere mit Reinigungstabletten säubern und regelmäßig entkalken.

  • Kapsel- und Padmaschinen: Auffangschale, Tassentablett und Wasserbehälter regelmäßig reinigen. Inneres mit speziellen Reinigungskapseln oder -pads behandeln. Entkalkung durchführen.

  • Siebträger: Brühsieb, Wassertank und Auffangschale regelmäßig säubern. Reinigungspulver für das Brühsieb verwenden. Herstellerangaben für das Entkalken beachten.

  • Kaffeevollautomaten: Auffangschale, Tresterbehälter, Wassertank und Bohnenbehälter reinigen. Inneres mit speziellen Reinigungsmitteln behandeln. Entkalkung gemäß Herstelleranleitung durchführen.
  • Milchaufschäumer: Nach jedem Gebrauch den Schlauch mit Wasser spülen. Für eine tiefere Reinigung Einzelteile entfernen und mit Spezialbürste reinigen. Milchsystem bei Bedarf entkalken.
  • Espressokocher: Täglich mit Wasser ausspülen. Für eine gründliche Reinigung Kalklösemittel verwenden, einwirken lassen und gründlich ausspülen. Anschließend mit klarem Wasser aufkochen.
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.