Rauchverbot

"Lasse mich von Polizei abführen"

1. Wirt wegen Rauchverbots eingesperrt

Wirt weigert sich, Strafe für Raucherzone zu zahlen – und lässt sich nun verhaften.

Das „Schmankerl-Restaurant“ von Gastronom Denis Kremmer ist bei den Anrainern ausgesprochen beliebt. Beim Wiener Magis­trat gilt für sein Lokal in der Hütteldorfer Straße 139 das genaue Gegenteil: „Ich habe 190.000 Euro in Umbauten wegen der Rauchergesetze investiert. Zuerst hat alles ­gepasst, dann kam plötzlich wieder das Marktamt zur Kontrolle – und es setzte eine Anzeige, weil plötzlich angeblich 18 Sesseln zu viel im Raucherbereich waren“, so Kremmer zu ÖSTERREICH.

45 Stunden Haft

„Ich fühle mich voll im Recht, dass ich die 750 Euro Strafe plus weitere 85 Euro für Mahngebühren etc. nicht bezahle. Es wurde dafür eine Ersatzfreiheitsstrafe von 45 Stunden verhängt, die ich in zwei Wochen antreten soll“, erklärt Kremmer. Trotziger Nachsatz: „Aber ich gehe einfach nicht hin und warte hier im Lokal. Ich lasse mich von der Polizei abführen.“

(gaj)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten