101 Österreicher bekommen noch 'Hitler-Rente'

Deutschland zahlt an frühere Nazis

101 Österreicher bekommen noch 'Hitler-Rente'

Pension wird an 2.000 Personen in 50 Ländern ausbezahlt. Belgien protestiert dagegen.

Opfer des NS-Systems warteten oft Jahr­zehnte auf Entschädigung. Wer Hitler diente, bekommt hingegen heute noch eine monatliche Pension.

In Österreich sind es noch 101 Menschen, die die ­„Hitler-Rente“ beziehen, berichtet die deutsche Bild-Zeitung. In Polen beziehen mehr als 500 Personen die Pension, in Slowenien sind es 184. Insgesamt sind es mehr als 50 Staaten und 2.033 Personen, die diese Rente beziehen.

Bis zu 1.275 Euro werden jeden Monat ausbezahlt

In Belgien, wo 18 Personen auf der Empfänger-Liste ­stehen, sorgten die Zahlungen bereits für großen Wirbel. Das Land protestierte und forderte Deutschland auf, die Rentenauszahlungen an die früheren Kollaborateure einzustellen.

In Belgien wird monatlich eine Summe zwischen 425 und 1275 Euro ausbezahlt.

Pension für Verletzungen bei Kampfhandlungen

Die Auszahlung ist im deutschen Bundesversorgungsgesetz geregelt, das bei gesundheitlichen Schäden durch militärische Dienste zum Tragen kommt. Das deutsche Sozialministerium erklärt, dass diese auch bei Kampfhandlungen im Dienst für die Waffen-SS erlitten werden konnten, es gebe jedoch keine Zahlungen für die „Zugehörigen der Waffen-SS“.

Eine Anfrage zu den Empfängern in Österreich konnte das Sozialministerium am Sonntag nicht beantworten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten