Streit in Tirol:

14-jähriger mit Küchenmesser attackiert

Zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen zwei 14-Jährigen ist es am Freitag in Kufstein in Tirol gekommen.

Einer der Jugendlichen ging dabei mit einem Küchenmesser auf seinen Kontrahenten los. Beide wurden leicht verletzt, berichtete die Polizei am Samstag.

Die Burschen waren sich zunächst im Bereich der Innauen in die Haare geraten. Wenig später setzten sie ihren Streit im Innenhof einer Wohnanlage fort, wobei sie zum Teil am Boden liegend aufeinander einschlugen. Eine Nachbarin versuchte sie zu trennen, was ihr aber nur bedingt gelang.

"I stich di ab"
Einer der Jugendlichen organisierte sich daraufhin aus seiner Wohnung ein zwölf Zentimeter langes Messer. Mit den Worten "I stich di ab" attackierte er den anderen von hinten. Dieser konnte den Angriff durch eine Körperdrehung abwehren.

Im Anschluss warf der rabiate Tatverdächtige das Messer in einen angrenzenden Garten, wo es von der Polizei sichergestellt wurde. Bei der ersten Befragung zeigte sich der Jugendliche reuig und geständig. Er habe befürchtet, dass der andere Bursche mit einem Schlagring bewaffnet sei, rechtfertigte er sich. Beide begaben sich mit ihren Eltern in ärztliche Behandlung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten