gletscher

15-Jähriger im Glück

Wiener überlebt Sturz in Gletscherspalte

Teilen

Vater rettet seinen Sohn am Froßnitzkees in der Venedigergruppe bei Matrei in Osttirol.

Riesen Glück hatte am Donnerstag ein 15-Jähriger aus Wien, der am Froßnitzkees in der Venedigergruppe bei Matrei in Osttirol acht Meter in eine Gletscherspalte gestürzt war. Sein Vater (40) und sein zwölfjähriger Bruder konnten den Verunglückten im Seil halten und damit einen weiteren Absturz verhindern.

Unglück geschah in 2.950 Metern Höhe
Die Besatzung eines alarmierten Notarzthubschraubers barg den Urlauber, der unverletzt zur nahe gelegenen Badenerhütte geflogen wurde.

Die drei Wiener waren nach Angaben der Polizei zu einer Gletscherwanderung unterwegs, als in 2.950 Metern Höhe das Unglück passierte. Der 40-Jährige ging als Letzter der Dreierseilschaft, die von dem 15-Jährigen angeführt wurde. Andere Bergsteiger hörten die Hilfeschreie und alarmierten die Rettungskräfte.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo