Rettung Notarzt Samariterbund

Niederösterreich

38-Jähriger beim Böllerschießen schwer verletzt

Ternitzer mit schweren Verbrennungen ins Spital geflogen

Beim morgendlichen, in manchen Landesteilen traditionellen Böllerschießen anlässlich einer Hochzeit hat sich ein 38-jähriger Ternitzer Samstag früh in Flatz (Bezirk Neunkirchen) schwer verletzt. Wie der ÖAMTC berichtete, dürfte der Böller in der rechten Hand des Mannes explodiert sein. Er erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins UKH Wien-Meidling geflogen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten