400.000-€-Beute für Weltreise bestimmt

Coup bei PEZ-Erben:


400.000-€-Beute für Weltreise bestimmt

Diese Räuber wussten offenbar ganz genau, wo und wann sie einbrechen.

Das noble Penthouse in der Wiener Innenstadt gehört einer absoluten Kult-Unternehmerin: Christl Haas ist die Chefin des Zuckerl-Herstellers PEZ (die Marke mit den bunten Bonbon-Spendern).

Gatte Karl Flachmann (79) beschreibt, wie er die Tat entdeckte: „Wir waren gerade einkaufen. Als ich heim- kam, merkte ich, dass die Türe nicht versperrt war und die Wohnung selbst war komplett verwüstet.“

Ein Räuber ist am Vormittag, um die Sicherheitstüre des Promi-Paares zu umgehen, in die Wohnung des Nachbarn eingestiegen. Er kletterte über die Trennwand der Terrasse und hat das Fenster des Penthouse mit einem Stemmeisen aufgebrochen. Dann öffnete er seinen beiden Komplizen von innen die Eingangstüre.

Schmuck, Bargeld und Nobel-Uhr erbeutet
Die Einbrecher durchwühlten die ganze Wohnung und konnten mit Schmuck im Wert von etwa 300.000 Euro, einer 65.000 Euro-Uhr der Marke Audemars Piguet und rund 20.000 Euro Bargeld entkommen.

„Von den Tätern fehlt bislang jede Spur“, so Polizeisprecher Roman Hahslinger zu ÖSTERREICH. Flachmann: „Wir werden uns in Zukunft noch besser sichern und haben uns bereits auch eine Alarmanlage für die Fenster installieren lassen.“ Sachdienliche Hinweise sind an jede Polizeiinspektion erbeten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten