Symbolbild (c) APA

Hallein

43-Jährige stürzte beim Fensterputzen in die Tiefe

Beim Fensterputzen ist am Donnerstag eine 43-jährige Bulgarin aus dem Fenster einer im zweiten Stock gelegenen Wohnung sechs bis sieben Meter in die Tiefe gestürzt.

Die Frau schlug auf dem Kopfsteinpflaster auf und wurde schwer verletzt. Sie musste im Unfallkrankenhaus Salzburg notoperiert werden, teilte die Polizei am Freitagnachmittag in einer Aussendung mit.

Auf Tisch gestiegen und ausgerutscht
Am Freitag konnte die Frau mit Unterstützung eines Dolmetschers bereits befragt werden. Dabei schilderte sie, dass sie beim Fensterputzen auf einen Tisch gestiegen und dabei ausgerutscht sei. Da auch ihr Mann, der sich zum Zeitpunkt des Absturzes in der Wohnung befunden hatte, dieselben Angaben machte, geht die Polizei davon aus, dass kein Fremdverschulden vorliegt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten