75 Prozent gegen Parkpickerl

Umfrage:

75 Prozent gegen Parkpickerl

Artikel teilen

Mit einer aktuellen, repräsentativen GFK-Studie zeigt die ÖVP, dass eine Mehrheit gegen die Kurzparkzonen-Ausdehnung ist.

Wien. „SPÖ und Grüne werfen uns vor, nur 107.000 Wiener haben für die Volksbefragung unterschrieben und seien damit als Minderheit gegen die Parkpickerl-Ausdehnung. Deswegen haben wird das GFK-Institut beauftragt herauszufinden, wie alle Wiener darüber denken“, sagt ÖVP-Chef Manfred Juraczka.
Das Ergebnis der repräsentativen Umfrage, die ÖSTERREICH vorliegt, ist eindeutig: 75 Prozent der Wiener sind gegen die Ausdehnung gebührenpflichtiger Parkpickerl-Zonen.

„Auch die Ergebnisse zum Öffi-Ausbau zeigen, dass Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou den falschen Weg geht“, so Juraczka. Während die Grünen neue Bimstrecken favorisieren würden, wünscht sich die Mehrheit der Wiener den U-Bahn-Ausbau und den über die Stadtgrenze hinaus.
Und noch ein Verkehrsthema wurde abgefragt. Fast jeder ist gegen telefonierende Radler.

© oe24
75 Prozent gegen Parkpickerl
: Stimme sehr zu
© oe24
75 Prozent gegen Parkpickerl
: Stimme eher zu
© oe24
75 Prozent gegen Parkpickerl
: Stimme weniger zu
© oe24
75 Prozent gegen Parkpickerl
: Stimme gar nicht zu
© oe24
75 Prozent gegen Parkpickerl
: Keine Angabe


Aktuelle Umfrage zeigt laut ÖVP: „Vassilakou schlägt den falschen Weg ein!“

Die Mehrheit sagt: NEIN

Die Mehrheit sagt:JA

Die Mehrheit sagt:NEIN

Die Mehrheit sagt:JA

 

C. Mierau

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo