Geisterfahrer auf Autobahn gestoppt

Salzburg

Alkolenker wurde kurz zum Geisterfahrer

Artikel teilen

Bereits nach 100 Metern drehte er jedoch wieder um.

Ein alkoholisierter Autofahrer ist am Dienstagnachmittag in der Stadt Salzburg zum Geisterfahrer geworden. Der 42-Jährige war beim Knoten Salzburg Nord von der Westautobahn auf die B156 abgefahren. Er bog allerdings falsch ein und fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Ein anderer Lenker machte ihn darauf aufmerksam, sodass er nach bereits 100 Metern wieder umdrehte, so die Polizei

Polizeikontrolle

Zur selben Zeit fuhr allerdings gerade eine Polizeistreife vorbei, die den serbischen Lenker sofort anhielt. Der Mann räumte den Fehler ein und gab an, sich in Salzburg nicht so gut auszukennen. Die Beamten führten bei ihm eine Alkotest durch, der einen Wert von 0,94 Promille ergab. Sie nahmen ihm den Führerschein ab und untersagten die Weiterfahrt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo