All-Felix biedert sich bei Red Bull an

Ende der Eiszeit?

All-Felix biedert sich bei Red Bull an

Felix Baumgartner will sich offenbar mit Didid Mateschitz versöhnen.

Millionen Menschen verfolgten am 14. Oktober 2012 Felix Baumgartners (47) Aufstieg in die Stratosphäre und hielten dem Atem an, als der Base-Jumper diese Worte sprach: „Ich weiß, die ganze Welt sieht jetzt zu. Könntet ihr nur sehen, was ich sehe. Manchmal muss man wirklich hoch hinaus, um zu erkennen, wie klein man ist. Ich gehe jetzt heim.“ Danach sprang All-Felix in die Tiefe und stellte bis zu sechs Weltrekorde auf. So zumindest die offizielle Version.

Verärgert
Zwei Jahre danach allerdings plaudert ein Insider aus, was damals schiefgelaufen sein soll. Hauptsponsor Red Bull bestand nämlich darauf, dass Baumgartner als letzten Satz „Das ist die Welt von Red Bull“ sagen sollte, was Baumgartner nicht tat. Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz (72) soll ihm daraufhin, noch als er im freien Fall war, die Freundschaft gekündigt und seitdem kein Wort mehr mit Felix gesprochen haben.

Facebook-Posting
Nun biedert sich Baumgartner offenbar wieder bei Red Bull an. Auf Facebook schrieb der Extremsportler zu einer Reportage über Didi Mateschitz: „Respekt und Anerkennung für diese unglaubliche Erfolgsgeschichte. Schön, dass ich meinen kleinen Teil dazu beitragen durfte.“

© FB

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten