Diashow Ausweichmanöver endet in Hausmauer

Unfall

Ausweichmanöver endet in Hausmauer

Die 74-jährige Beifahrerin wurde verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Das Ausweichmanöver eines 75-jährigen Pkw-Lenkers hat am Sonntag in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) in einer Hausmauer geendet. Seine 74 Jahre alte Ehefrau, die am Beifahrersitz saß, wurde verletzt. Ein alarmierter Feuerwehrmann hatte nicht weit: Er wohnt gleich neben dem beschädigten Gebäude, das wiederum seiner Enkelin gehört, berichtete der 70-Jährige.

Der 75-Jährige war um 17.25 Uhr auf einer Kreuzung einem Wagen ausgewichen. Er kollidierte aber mit dem Pkw eines 30-jährigen Lenkers, kam von der Straße ab und krachte gegen das Haus. Dieses wurde dabei so schwer beschädigt, dass in der Waschküche die Ziegel aus dem Mauerwerk fielen. Zum Glück befand sich zum Unfallzeitpunkt niemand in dem Raum. An allen Fahrzeugen und am Gebäude entstand hoher Sachschaden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten