bau

Arbeitsunfall

Bein von Stange durchbohrt

Ein steirischer Hilfsarbeiter fiel rückwärts in einen Schacht auf eine Gewindestange.

Ein 20 Jahre alter Hilfsarbeiter hat am Montagmorgen in der Obersteiermark bei einem Sturz in einen Schacht schwere Verletzungen erlitten: Sein Oberschenkel wurde von einer am Schachtboden befestigten Gewindestange durchbohrt. Kollegen des Mannes alarmierten die Rettungskräfte. Nach der Bergung wurde er sofort ins LKH Stolzalpe überstellt, wo er operiert wurde, so die Polizeiinspektion Scheifling.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 6.00 Uhr in Niederwölz im obersteirischen Bezirk Murau. Der 20-jährige Hilfsarbeiter aus Oberwölz wollte in zwei Meter Höhe die Schalung von einem Liftschacht entfernen. Aus eigener Unachtsamkeit rutschte er aus und fiel rücklings in die Tiefe, wobei der junge Mann auf die aus dem Boden ragende Gewindestange stürzte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten