Brand auf Bauernhof in Feldkirchen bei Mattighofen

50 Rinder gerettet

Blitzschlag: Bauernhof geht in Flammen auf

Großbrand wütete auf einem Bauernhof im Innviertel in Oberösterreich.

Der Wirtschaftstrakt des Anwesens in Feldkirchen bei Mattighofen (Bezirk Braunau) wurde ein Raub der Flammen. Die Einsatzkräfte brachten rund 50 Rinder in Sicherheit.

Das Wohnhaus und die Nebengebäude konnten die Einsatzkräfte retten, berichtete Feuerwehrkommandant Willi Gradl. Verletzte gab es keine.

Ein Blitz hatte nach Angaben der Sicherheitsdirektion das Feuer ausgelöst. Der Blitz hatte gegen 14.30 Uhr in den Stall der 50-jährigen Landwirtin eingeschlagen. Innerhalb weniger Minuten standen drei Seiten des Vierkanthofes in Vollbrand, so die Ermittler. 120 Mann der Feuerwehr verhinderten das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus.

Der Brand wurde am frühen Abend unter Kontrolle gebracht. Die Höhe des Sachschadens stand am Samstag noch nicht fest, so die Polizei.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten