feuerwehr_much

Großbrand bei Landwirt

Stall in Flammen - Vier Kälber verenden

Großeinsatz der Innviertler Feuerwehren rettete 34 Milchkühe.

Vier Kälber sind am Donnerstagabend bei einem Stall-Brand in Lambrechten (Bezirk Ried im Innkreis) verendet. Der Landwirt und seine Frau brachten noch 34 Milchkühe in Sicherheit, bei den Jungtieren gelang ihnen das nicht mehr, weil sich das Feuer rasend schnell ausbreitete. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Freitag mit.

Das Feuer brach aus vorerst ungeklärter Ursache in einer Scheune aus und griff rasch auf den benachbarten Stall über, wo das Landwirte-Paar arbeitete. Die beiden brachten den Großteil der Tiere in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr, die mit über 150 Helfern ausrückte. Der Großeinsatz verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude, der Schaden an Stall und Scheune konnte noch nicht beziffert werden, dürfte laut Polizei aber beträchtlich sein. Die geretteten Kühe wurden vorläufig in benachbarten Gehöften untergebracht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten