16 Tonnen Kartoffeln gestohlen

Andau

16 Tonnen Kartoffeln gestohlen

Im Burgenland stahlen unbekannte Täter 16.000 Kilo Erdäpfel.

Jungbauer Lukas Scheiblhofer (23) traute seinen Augen nicht, als er kürzlich vor seinem leer geräumten Feld im nordburgenländischen Andau (Bez. Neusiedl) stand: „Ich bin zum Ernten auf das Feld gekommen und dachte mir: Wo sind die ganzen Kartoffeln hin?!“ Unbekannte Täter hatten ihm mit einer zweireihigen Kartoffelerntemaschine 16.000 Kilogramm Speisekartoffeln gestohlen. „Für das Ernten einer solchen Menge braucht man zwischen einer halben Stunde und einer Dreiviertelstunde“, weiß der Landwirt. Schadenhöhe: 1.600 Euro.

Ermittlungen. Vermutlich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurden die Objekte der Begierde geerntet und umgehend abtransportiert. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Scheiblhofer ist im Gespräch mit ÖSTERREICH fassungslos: „Wer stiehlt denn so viele Kartoffeln?“ Die Polizei ermittelt nun in alle Richtungen.

(was)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten