welpe

Kein Käufer gefunden

Hundehändler setzten herzige Welpen aus

Wieder einmal bewies die Hundemafia aus dem Osten ihre Herzlosigkeit.

Die Welpen lagen winselnd im Straßengraben: Dienstag fanden Passanten in Nickelsdorf zwei ungefähr 14 Wochen alte Magyar-Vizsla-Hundekinder. Wie sich her­ausstellte, hatten zwei Ungarn versucht, die kranken Tiere in der Gemeinde zu verkaufen. Als dies nicht gelang, warfen sie die lästigen Vierbeiner einfach aus dem Auto. Nun werden die „Bonnie“ und „Clyde“ getauften Jagdhunde bei einer Hundefreundin gesund gepflegt. Sie leiden an Floh- und Wurmbefall sowie Unterernährung. Die gute Nachricht: Die Welpen erholen sich rasch.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten