Polizei Polizist Radar Kontrolle

Großhöflein

Raser mit 202 km/h auf der A3 unterwegs

Schnellfahren kostete Niederösterreicher Geld und Führerschein.

Polizisten haben am Donnerstagvormittag auf der A3 (Südostautobahn) im Bezirk Eisenstadt-Umgebung einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Ein Lenker aus Niederösterreich war mit seinem Pkw mit 202 Stundenkilometern unterwegs, als er bei Großhöflein in eine Laser-Geschwindigkeitsmessung geriet, teilte das Landespolizeikommando Burgenland am Donnerstag mit.

Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Wulkaprodersdorf stoppten den Temposünder. Den Mann erwartet nun eine Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Eisenstadt samt einer Geldstrafe. Außerdem ist der Schnellfahrer seinen Führerschein für vier Wochen los, so die Polizei.


Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten