Kefermarkt

Ein Toter bei Frontalcrash mit Lkw

Golf-Fahrer dürfte sofort tot gewesen sein - Unfallhergang noch unklar.

Ein Führerscheinneuling aus Freistadt in Oberösterreich ist in der Nacht auf Donnerstag bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw bei Kefermarkt getötet worden. Er war auf die linke Fahrbahnseite geraten, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich bekanntgab.

Der 18-Jährige war gegen 3.00 Uhr bei Kefermarkt in Richtung Freistadt unterwegs, als er aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal in den Lkw eines 46-jährigen polnischen Lenkers prallte. Beide Fahrzeuge wurden in den Straßengraben geschleudert. Der Freistädter wurde eingeklemmt und dürfte sofort tot gewesen sein. Der 23-jährige Sohn des Lkw-Lenkers wurde leicht verletzt.

Der 18-Jährige, der seinen Führerschein seit einem Monat hatte, war nur wenige Stunden vor dem Unfall in der Nähe von der Polizei angehalten worden - wegen überhöhter Geschwindigkeit. "Der Lenker wurde schon mehrmals wegen Geschwindigkeitsübertretungen bestraft", zitiert der ORF einen Polizisten.

Aus dem Tank des Schwerfahrzeugs traten 450 Liter Diesel aus. Das kontaminierte Erdreich musste entsorgt werden, so die Polizei. Die Mühlviertler Straße (B310) war wegen der Aufräumarbeiten und der Bergung der Fahrzeuge am Donnerstagvormittag gesperrt.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten