Grenzkontrolle

Bei Schwerpunktaktion

Schlepper mit Frau & 3 Kindern gestoppt

23-Jähriger wollte Familie nach Wien bringen, hatte dreistelligen Eurobetrag für Fahrt erhalten.

Bei einer Schwerpunktaktion beim Grenzübergang Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) hat die Polizei am Dienstag einen Schlepper gestoppt, der eine 50-jährige Frau aus Afghanistan und deren drei Kinder von Ungarn über die Slowakei nach Wien bringen wollte. Der 23-Jährige hatte für die Fahrt einen niedrigen, dreistelligen Eurobetrag erhalten, berichtet die Polizei am Donnerstag.
 
Die Frau und die Söhne im Alter von fünf bis zwölf Jahren hatten sich auf der Rückbank des Pkw befunden. Bei der Kontrolle konnten sie keine Reisedokumente vorweisen. Die Familie stellte einen Asylantrag und wurde anschließend in eine Asylunterkunft gebracht. Der tschechische Wagenlenker kam in eine Justizanstalt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten