rettung

Horror-Crash in OÖ

Bus rast ungebremst in Auto - zwei Verletzte

Dem Bus versagten ausgerechnet vor einer Kreuzung die Bremsen.

Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h haben Freitag früh bei einem Bus in Schörfling (Bezirk Vöcklabruck) die Bremsen versagt. Der Chauffeur versuchte noch, einen Unfall zu verhindern, krachte aber schließlich in das Auto eines 51-Jährigen aus Seewalchen. Der Pkw-Lenker wurde schwer, der Busfahrer, der keine Passagiere mit hatte, leicht verletzt. Das teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Mit 100 km/h in die Kreuzung gerast
Der 44-jährige Buslenker fuhr gegen 6.30 Uhr bergab auf der Schörflinger Landesstraße. Kurz vor einer Kreuzung bemerkte er, dass er nicht mehr bremsen konnte. Er versuchte noch auszuweichen, krachte aber schließlich in den Pkw des 51-Jährigen. Laut der Tachoscheibe erreichte der Bus vor dem Zusammenstoß rund 100 km/h. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten