Cobra-Einsatz nach Überfall auf Supermarkt

Steyr

Cobra-Einsatz nach Überfall auf Supermarkt

Die Marktleiterin brauchte die Kunden vor dem Gangster in Sicherheit.

Ein Unbekannter hat Montagabend in Steyr einen Diskont-Supermarkt überfallen. Während der Räuber eine Angestellte mit einer Waffe bedrohte und sich von ihr Geld aushändigen ließ, brachte die Marktleiterin die Kunden in Sicherheit und schlug Alarm. Das Sondereinsatzkommando Cobra rückte an, aber der Täter war bereits geflüchtet.

Der Mann drang gegen 18.45 Uhr, kurz vor Ladenschluss, durch ein rückwärtiges Fenster in den Markt ein und ging in die Personalräume. Dort traf er auf eine Angestellte. Er bedrohte sie wortlos mit einer Faustfeuerwaffe und ließ sich von ihr Geld geben. Die Höhe der Beute wurde nicht mitgeteilt. Vom Verkaufsraum aus sah die Marktleiterin, was sich abspielte. Sie brachte die Kunden, die noch im Geschäft waren, ins Freie und verständigte die Polizei.

Weil anfangs unklar war, ob sich der Täter noch in den hinteren Räumen des Diskonters aufhielt, rückte das Sondereinsatzkommando Cobra an. Die Beamten durchsuchten den Markt, der Räuber war aber bereits geflüchtet. Er dürfte durch das Fenster, durch das er hereingelangt war, auch wieder entkommen sein. Eine Fahndung blieb vorerst ohne Ergebnis. Gesucht wird nach einem etwa 1,70 Meter großen, dünnen Mann, der zum Tatzeitpunkt dunkel bekleidet war.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten