Dank Nachzipf: 'Maxl' wird zum Twitter-Star

Herzlichen Glückwunsch

Dank Nachzipf: 'Maxl' wird zum Twitter-Star

„Der Maxl Werner hat heute seinen Nachzipf in Latein geschafft“

Mit diesen Worten adelte ZIB2-Anchor Armin Wolf einen 16-jährigen Gymnasiasten aus Vorarlberg, der im „Austro-Twitter“ als so eine Art Superstar gilt.

Live in der ZIB2 ließ es sich Wolf nicht nehmen dem umtriebigen Teenie für die bestandene Nachprüfung zu gratulieren, nachdem österreichische Twitteranten bereits über den Tag den "Maxl" haben hochleben lassen.

 

Mit humorigen Tweets aus seinem beruflichen Schaffen, seinem Privatleben und seiner großen Liebe, dem SCR Altach, avancierte der Teenie in den letzten Monaten zu Everybody's Darling auf Twitter.

Kein Wunder also, dass es sich viele Austro-Promis nicht nehmen ließen  „ihrem Maxl“ via Twitter zur bestandenen Nachprüfung in Latein zu gratulieren.

Austro-Twitterer fieberten mit

Grund für den extremen Hype dürfte ebenfalls der Umstand gewesen sein, dass Max seine Follower an Lernerfolgen, wie auch Rückschlägen hat teilhaben lassen.  So fieberten hunderte Austro-Twitterer bereits seit Tagen der bevorstehenden Nachprüfung entgegen und sendeten dem jungen Vorarlberger via Social Media motivierende Nachrichten

Nachprüfung geschafft

Als es dann Montag Nachmittag hieß: „Ich habe es geschafft“, gab auf Twitter kein Halten mehr.

Prominente Gratulanten

Von Armin Wolf bis Florian Klenk gratulierten das Who's who auf Twitter, doch die große Überraschung sollte noch folgen. Selbst BP Alexander Van der Bellen freute sich Dienstagvormittag über die bestandene Nachprüfung von Maxl Werner.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten