Das ist der Schwechat- Attentäter

Suche

Das ist der Schwechat- Attentäter

Mit einem Phantombild geht die fieberhafte Suche nach den Attentätern weiter.

Während Schuss-Opfer Aaron S. (49) am Freitag das UKH Meidling verlassen konnte, geht die Fahndung nach den beiden Attentätern von der Flughafen-Autobahn fieberhaft weiter. Nachdem der im linken Oberschenkel angeschossene Baumeister nur einen der beiden Angreifer sehen konnte, gibt es jetzt von diesem ein Phantombild. Auffälligstes Merkmal des russisch sprechenden Schützen: seine Boxernase.

Er und sein Komplize sollen das Opfer am 15. Juli in einem schwarzen BMW der 5er-Reihe verfolgt haben. Als Aaron S. einen kurzen Stopp einlegte, um auszutreten, soll der Mann mit der Boxernase auf ihn geschossen haben.

Aaron S. schaffte es schwer verletzt noch bis zur Polizei in Schwechat, wurde anschließend notoperiert und gerettet. Die Polizei schließt einen Anschlag aus Rache nicht aus: „Schönen Gruß von einem Freund“, soll der Schütze gesagt haben, bevor er auf den Baumeister feuerte. Das Opfer soll in undurchschaubare Geschäfte verwickelt sein.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten