Exhibitionist schockt seit Jahren Kinder im Olympiazentrum Rif

SPÖ-Politikerin ortet riesigen Skandal

Exhibitionist schockt seit Jahren Kinder im Olympiazentrum Rif

Schwere Vorwürfe an Olympiazentrum: Jahrelang Perversen im Bad geduldet?

Die Sportsprecherin der SPÖ-Salzburg, Nicole Solarz, ist über das Treiben eines notorischen Exhibitionisten im Olympiazentrum Hallein/Rif außer sich.

„Seit Jahren kommt dieser Mann regelmäßig auch dann in das Schwimmbad, wenn Kinder und Jugendliche dort Schwimmkurse und Trainings besuchen.“ Die Eltern hätten sich brieflich beschwert, geschehen sei einfach nichts", so die SPÖ-Politikerin.

"Alle Proteste der Eltern verhallten ungehört"

Wegschauen. Solarz wirft laut ORF der Badeaufsicht und der Direktion des Universitäts- und Landessportzentrums vor, „einfach wegzuschauen und nichts gegen den Missstand zu unternehmen. Entweder wird dieser Exhibitionist einfach geduldet oder der Direktor weiß nicht, was in seinem Haus vorgeht.“ Sie will den Exhibitionisten und alle Beteiligten anzeigen.

Starker Tobak, der freilich bisher nicht erwiesen ist, findet Sportlandesrätin Martina Berthold (Grüne). Sie hat eine umfassende Prüfung der Vorfälle angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ex-Polizist begrapschte blinden Buben (12) im Schwimmbad

Badegäste müssen Handykamera zukleben

Sex-Attacke auf 14-Jährige in Innsbrucker Hallenbad

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten