Schönheitschirurg

OP-Skandal

Falscher Beauty-Doc operiert in Wohnungen

Ein Opfer verletzte der falsche Doktor in einer Airbnb-Wohnung so schwer, dass es nachher ins Spital musste.

Mit „leistbaren“ Schönheitsbehandlungen und Operationen lockte der Serbe, der keinerlei medizinische Ausbildung hat, auf Instagram und Facebook seine Kunden an.

Botoxbehandlungen, Hya­luronsäure-Unterspritzun­gen und Fadenliftings führte der selbst ernannte Arzt seit April 2020 zu Schnäppchenpreisen in Airbnb-Wohnungen in Wien durch. Im Schnitt kosteten die Behandlungen bei dem Serben zwischen 400 und 500 Euro – bei renommierten Ärzten zahlt man dagegen um die 3.000 Euro.

Die ganze Story lesen Sie HIER mit dem oe24plus-Abo. Jetzt anmelden!




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten