Altarbrand

Chronik

Feuer-Anschlag auf koptische Kirche?

Artikel teilen

Bei dem Brand in der koptisch-­orthodoxen Kirche wurde der Altar zerstört. Die Polizei ermittelt.

Entdeckt hatte das Feuer in den frühen Morgenstunden ein Priester, der Alarm schlug, weil in einem Gebetsraum der Altar in Flammen stand. Die Berufsfeuerwehr und die freiwilligen Kollegen aus St. Ruprecht rückten aus.

Brutal verfolgt

Als die Helfer vor Ort waren, hatte sich das Brand schon ausgebreitet: Auch die Holzvertäfelung der Wand beim Altar hatte bereits Feuer gefangen. Die 23 Feuerwehrleute konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Ein Anschlag kann nicht ausgeschlossen werden, zumal die Kopten in Ägypten zur christlichen Minderheit gehören und von Islamisten brutal verfolgt werden.

Erst vor wenigen Tagen hatte es vor der koptisch-orthodoxen Kirche Aufregung gegeben, weil dort ein herrenloser Koffer abgestellt wurde. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren:

Algerier fackelte Zelle ab: Schöffen nicht zuständig

Betrunkener fackelte Linzer Imbissstand ab

Moschee von Unbekannten angezündet

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo