Gespräche über Super-Stadion laufen

Klug bestätigt

Gespräche über Super-Stadion laufen

Ernst-Happel-Stadion soll durch modernere Heimstätte ersetzt werden.

Nach der erfolgreichen EM-Quali herrscht ein riesiger Hype um unser Nationalteam. ÖFB-Präsident Leo Windtner will die Euphorie nützen und eine Infrastruktur-Offensive starten. "Diese Arena ist nicht mehr geeignet, Großveranstaltungen wie ein Champions-League-Finale oder Spiele eines großen Turniers durchzuführen", so der Oberösterreicher im Oktober gegenüber den "Oberösterrichischen Nachrichten".

+++ ÖFB-Boss will neues Super-Stadion +++

"Moderne Heimstätte schaffen"
Nach einer parlamentarischen Anfrage der FPÖ hat nun auch Sportminister Gerald Klug zum Stadion-Thema Stellung genommen. "Ich begrüße die Initiativen, eine moderne Heimstätte für das Nationalteam zu schaffen. Derzeit finden Gespräche zwischen der Stadt Wien, dem ÖFB und meinem Ressort statt", so Klug. Bei den Gesprächen gehe es um die Erhebung des genauen Bedarfs, zudem soll eine Machbarkeitsstudie als Entscheidungsgrundlage erstellt werden.

Ungarn als Vorbild?
Die genauen Pläne für ein Stadion-Projekt sind bislang noch nicht bekannt. Eine Renovierung des Happel-Stadions ist ebenso denkbar, wie die Errichtung eines neuen Stadions im Prater. Vorbild dafür könnte Budapest sein, wo am Standort des Ferenc-Puskas-Stadions eine komplett neue Arena entstehen wird.