Feuer in Abfallverwertungs-Anlage

Lustenau

Feuer in Abfallverwertungs-Anlage

Über 100 Feuerwehrleute brachten die Flammen unter Kontrolle.

In einer Abfallverwertungsanlage in Lustenau ist am Donnerstagvormittag ein Brand ausgebrochen. Laut Angaben der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) und Bezirksfeuerwehrinspektor Martin Alfare gerieten im Freien gelagerte Müllballen in Brand, die aus vorsortiertem Restmüll bestanden und für eine Abfallverbrennungsanlage vorgesehen waren.

100 Mann gegen das Feuer
Über 100 Feuerwehrleute rückten an, um den Brand mit Atemschutz zu bekämpfen. Gegen 11.30 Uhr galt das Feuer als unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Der Brand entstand gegen 9.20 Uhr. Die Ursache war vorerst unklar. Die weithin zu sehende Rauchsäule sorgte in der Bevölkerung für Aufsehen. Um eine mögliche Gefahr auszuschließen, waren auch ein Chemiker und ein Lufthygieniker des Landes Vorarlberg im Einsatz. Die Rauchentwicklung stellte keine akute Gefährdung für Menschen dar, so die Einsatzkräfte. Dennoch bat man die Bevölkerung, im betroffenen Gebiet im unteren Rheintal vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Rauchentstehung habe man nach einem massiven Schaumangriff eindämmen können, berichtete Bezirksfeuerwehrinspektor Alfare kurz vor Mittag. Hilfe habe auch der Regen einer Gewitterzelle gebracht, der die Schadstoffe auswaschen werde. Die Höhe des entstandenen Schadens war vorerst nicht bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten