Feuerwehr-Mann stirbt bei Silvesterlauf

Mit 31 Jahren

Feuerwehr-Mann stirbt bei Silvesterlauf

Ansfelden trauert um einen Feuerwehrmann, der beim Silvesterlauf zusammenbrach.

Drama beim Silvesterlauf in Pucking: Dort ist Feuerwehrmann Martin I. (31) aus Ansfelden plötzlich kollabiert. Sofort waren Sanitäter zur Stelle. Doch sie konnten den leidenschaftlichen Läufer, der zuletzt einen Halbmarathon im Disneyland Paris absolviert hatte, nicht mehr reanimieren.

Die Ansfeldener Feuerwehr und Bürgermeister Manfred Baumberger sind fassungslos. Der Ortschef kannte Martin I. seit Langem: „Dein Tod erschüttert uns alle zutiefst. Ich bin aber sehr dankbar, dass wir dich kennen und schätzen lernen durften“, formulierte Baumberger in einer offiziellen Traueraussendung der Stadt.

Martin I. engagierte sich in der Öffentlichkeitsarbeit des Bezirksfeuerwehrkommandos, war nebenbei ein exzellenter Fotograf, dessen Bilder ausgestellt wurden.

Wie es zur Tragödie beim Silvesterlauf kommen konnte, ist für alle ein Rätsel. Es wird von einem Herzstillstand ausgegangen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten