Funkenflug verursachte mehrere Brände

Vorarlberg

Funkenflug verursachte mehrere Brände

Mehrere Brände entlang der Bahnstrecke Bludenz und Außerbraz.

Die Trockenheit der vergangenen Tage hat am Donnerstag in Vorarlberg zu einigen Bränden durch Funkenflug geführt. Entlang der Bahnstrecke von Bludenz nach Außerbraz gab es gleich mehrere Brandherde. Der Zugverkehr musste rund eine Stunde lang gesperrt werden, hieß es im ORF Radio Vorarlberg. In Hohenems entzündete der Funke eines Gasflämmers eine Thujenhecke, die komplett abbrannte.

Die Brandstellen auf beiden Seiten des Bahngleises waren nach Angaben der Feuerwehr Bludenz 15 bis 20 Quadratmeter groß. Sie konnten innerhalb einer Stunde gelöscht werden, der Zugverkehr nahm gegen 18.15 Uhr seinen Betrieb wieder auf.

In Hohenems hatte gegen Mittag ein 81-jähriger Mann mit einem tragbaren Gasflämmer versucht, dem Unkraut in seinem Garten den Garaus zu machen. Dabei dürfte ein Funke auf die gegenüberliegende Thujenhecke übergesprungen sein. Diese fing Feuer und brannte auf einer Länge von rund fünf Metern komplett ab, berichtete die Vorarlberger Polizei. Der Hohenemser und seinem Nachbarn gelang es, das Feuer mit einem Gartenschlauch noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte zu löschen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten