K2-Gipfelsturm erst am Dienstag

Gerlinde Kaltenbrunner

K2-Gipfelsturm erst am Dienstag

Hoffnung am K2: Montag Ruhetag. Wettervorhersage für Dienstag passt.

Gerlinde Kaltenbrunner und ihre Mitstreiter wollen erst am Dienstag in Richtung K2-Gipfel starten. Das Team hat sich am frühen Sonntagabend entschieden, am Montag zunächst die Schneeverhältnisse bei Tageslicht zu begutachten, da zu erwarten ist, dass relativ viel Triebschnee ins Couloir geblasen wurde, so die Assistentin der Bergsteigerin, Kathrin Furtner, am Sonntag.

Somit ist am Montag ein "Ruhetag" vorgesehen. Das Wetter ist der Vorhersage nach auch für Dienstag weiterhin gut.

Am Sonntag haben die Alpinisten bei ihrem Aufstieg auf den K2 das Basislager IV in 8.000 Meter erreicht. "Den ganzen Tag über war perfektes Wetter, jedoch musste auch heute anstrengend gespurt werden", hieß von den Betreuern Kaltenbrunners.

Der 8.611 Meter hohe K2 ist der 14. und damit letzte Achttausender, dessen Gipfel die in Deutschland lebende Oberösterreicherin noch nicht erreicht hat. Bei ihrer vierten Expedition versucht Kaltenbrunner den Aufstieg erstmals über die wenig bestiegene Nordseite von China aus.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten