Schweres Unwetter im Bezirk Melk

Fotos

Heftiges Unwetter überflutet Bezirk Melk

Feuerwehr-Großeinsatz: Keller standen unter Wasser, Bäche traten über die Ufer.

Schock am Sonntag: Eine heftige Unwetterzelle richtete im Bezirk Melk schwere Verwüstungen an. Zahlreiche Feuerwehren mussten im Kampf gegen Hochwässer ausrücken. Besonders stark betroffen war der Raum Altenmarkt im Yspertal. Durch den Starkregen traten mehrere Bäche über die Ufer und überschwemmten mehrere Keller und Straßen und sogar Hagelschauer gingen nieder. Gleich mehrere Feuerwehren waren in der Region im Einsatz.

Um 15:30 Uhr wurde die FF St. Leonhard zu Unwetter-Einsätzen alarmiert. Lautstarke Gewitter hatten sich angekündigt. Im Ortsgebiet regnete es nur kurz und es gingen Graupel nieder. In Groß Weichselbach und zwischen Pöllendorf und Grillenreith verursachte der starke Regen aber kleinräumige Überflutungen.

Diashow: Gewitter Melk, Fotos

Gewitter Melk, Fotos

×

    Die Gemeinde Yspertal rief noch am Montag betroffene landwirtschaftliche Betriebe und Besitzer von in Mitleidenschaft gezogenen Objekten zu Schadensmeldungen auf. Eine Schadenskommission werde die Erhebungen nach den Durchführungsbestimmungen des Katastrophenfondsgesetzes vornehmen.
     

    Auch in Golling und Krummnussbaum waren mehrere Wehren im Unwettereinsatz. Auch hier mussten Keller ausgepumpt und Straßen wieder freigelegt werden. Trotz der dramatischen Wetterlage gab es glücklicherweise keine Verletzten durch das Unwetter.



    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten