Großbrand zerstört Diskothek

Ursache unklar

Großbrand zerstört Diskothek

Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da der Brandherd schwer erreichbar war.

Bei einem Großbrand in einer Diskothek in Kufstein sind in der Nacht auf Mittwoch rund 130 Feuerwehrleute mit Löscharbeiten beschäftigt gewesen. Das Feuer brach gegen 3.00 Uhr in einem unbewohnten Zimmer im ersten Stock des Gebäudes aus. Ein Bewohner hatte Rauch bemerkt und die Nachbarn gewarnt. Alle konnten sich unverletzt ins Freie retten. Was den Brand ausgelöst hatte, war vorerst noch unklar. Die Diskothek war in dieser Nacht geschlossen.

Schwierige Löscharbeiten
Als die Feuerwehr gegen 3.00 Uhr am Einsatzort eintraf, stand das Gebäude bereits im Vollbrand, erklärte Gerhard Griesser, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Kufstein. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da es beinahe unmöglich war, zum Brandherd vorzudringen. Das Blechdach musste zuerst entfernt werden.

Der Teil, in dem sich die Diskothek befand, brannte vollständig aus, auch die Wohnungen über dem Lokal dürften nach Einschätzung des Einsatzleiters nicht mehr benützbar sein. Kurz vor 10.00 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden. Fünf Feuerwehren waren an dem Einsatz beteiligt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten