Heute sperrt erster Skilift auf

Saisonstart

Heute sperrt erster Skilift auf

Teilen

Der verregnete und kühle Sommer lässt jetzt sogar die Skisaison früher starten.

Bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter in nur drei Tagen, null Prozent Sonnenschein und Höchsttemperaturen bis 15,6 Grad – anders als vorerst gehofft, zeigt sich auch der Herbst derzeit keineswegs von seiner goldenen Seite. Die Folge: Jetzt rüsten sogar schon die Skigebiete auf.

Ab acht Uhr kann man heute Pisten erobern
„Wir starten schon heute in die Saison“, erklärt Julia Siegel vom Stubaier Gletscher im Gespräch mit ÖSTERREICH. „Wegen des kühlen Sommers eine Woche früher als im Vorjahr.“ Ab acht Uhr können Skifans heute erstmals wieder auf die Piste, am Berg lagen gestern bereits 50 Zentimeter Neuschnee und über Nacht kamen noch einmal einige Zentimeter hinzu.

Ab Montag bringt Hoch Helmut wieder Sonne
Fest steht: Durch das Mittelmeertief Dagmar wird derzeit massenhaft feuchte Luft nach Österreich gelenkt. Noch bis Sonntag müssen wir mit Regen, über 2.000 Metern mit Schnee rechnen. Aber: Ab Montag wird es wieder schöner und sonniger!

(mud)

Sexy Skifahrerinnen auf der Piste

Pressefoto, kostenlos

Schicke Designhotels für den Winter

Kitzbühl: Promirennen für guten Zweck FOTOS

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Bereits zum 15. Mal haben sich Prominente nach der Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag selbst die Skier angeschnallt und den Zielhang der Streif in Kitzbühel mehr oder weniger geschickt bezwungen. Das Kitz-Charity-Rennen, durch das Geld für Tiroler "Bergbauern in Not" gesammelt wurde, lockte unter anderem Tobias Moretti, Gregor Bloeb, Niki Lauda, Bernie Ecclestone, Franz Klammer und Armin Assinger auf die Bretter.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo