Claudia Facebook-Party

Chronik

Hundert Nazis stürmen Facebook-Party

Artikel teilen

Claudia (16) geschockt: 30 waren eingeladen, aber 250 kamen - und randalierten.

Der Garten sah aus wie ein Schlachtfeld, die Nachbarn waren in Rage. Claudia wollte eigentlich ihren 16. Geburtstag mit engen Freunden feiern. Dann lief alles schief.

In Großgmain (Bezirk Salzburg-Umgebung) ist am Freitagabend ihre Facebook-Party mit rund 250 Gästen total eskaliert. Wie schon 2011 in Hamburg stürmten uneingeladene Jugendliche mit Krawall und viel Alkohol ein Elternhaus.

Zerschlagene Bierflaschen und überall Hakenkreuze
Der Fehler: Claudia hatte ihre Geburtstagsfeier versehentlich auf der eigenen für jeden einsichtigen Facebook-Seite angekündigt. Ihren Eltern versprach sie, dass nur rund 30 Gäste kämen. Doch dann stürmten Hunderte Partywütige die Gartenfete am Randersbergweg. Besonders brenzlig: Eine Gruppe Neo-Nazis mischte sich mit unter das Publikum. Laut Augenzeugen um die 100 Hooligans.

Die aggressiven Rechtsextremen zerschlugen Bierflaschen, randalierten und beschmierten die Terrasse mit Hakenkreuzen. Gegen 22 Uhr alarmierten Nachbarn die Polizei.

Insgesamt elf Streifen rückten an, nachdem eine Bierflasche einen Beamten traf. Andere Polizisten hörten sogar Schreckschüsse. Eine halbe Stunde bevor Claudia schließlich Geburtstag hatte, lösten die Cops die Brutalo-Party auf. Die Neo-Nazis konnten flüchten. Für Claudia steht fest: „Die nächste Feier kündige ich nicht auf Facebook an.“

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo